Nintendo Switch OLED hat mich dazu gebracht, mich wieder in Handheld-Spiele zu verlieben

Als Kind waren mein Gameboy Advance und ich unzertrennlich.

Von Familienurlauben, in denen ich auf den blendenden Bildschirm im Fond von Autos blinzelte, bis hin zum verkehrten Spielen auf der Couch, war dieser heldenhafte kleine Handheld meine bevorzugte Art, in meinen prägenden Jahren zu spielen. Während ich es liebte, Stunden damit zu verlieren Metal Gear Solid 2Als schöner Unsinn auf einem CRT fühlte sich der GBA SP eher wie eine Erweiterung meiner Vorstellungskraft an – ein Fenster in eine andere Welt. Doch als der grausame Lauf der Zeit voranschritt, begann sich dieses Fenster zu schließen. Als atemberaubende Grafiken und weitläufige Welten zur Norm wurden, entwickelte ich eine Vorliebe für 4K-High-Definition-Spiele und immer weniger Zeit, um sie zu sättigen. So wurde der Fernseher für die letzten beiden Konsolengenerationen zu meinem einzigen Tor zu virtuellen Welten.

Obwohl ich seit dem Start das Hybridgerät von Nintendo besitze, ist mein Switch größtenteils in seinem Dock geblieben. Es ist wirklich seltsam, wenn man bedenkt, dass die Switch wohl die beste Handheld-Konsole ist, die jemals hergestellt wurde. Seine Bibliothek strotzt vor Indie-Freuden, obskuren JRPGs und einigen der besten First-Party-Titel, die Nintendo je veröffentlicht hat.

Dennoch habe ich nicht die gleiche Anziehungskraft auf seinen winzigen kleinen Bildschirm verspürt. Für mich ist es die HD-Nintendo-Box, in die ich Hunderte von Stunden stecken kann Smash Bros Ultimate ohne Klauenentzündung zu entwickeln. Im Jahr 2017 deuteten Nintendos Statistiken darauf hin, dass mein Dock-Engagement in der Minderheit der Switch-Besitzer war. Für mich war der Switch jedoch ein One-Trick-Pony. Seit dem Tod des liebenswert schrulligen 3DS schien meine Liebe zu Handheld-Spielen der Vergangenheit angehören.

Oder war es – bis das Haus von Mario die Switch OLED in meine verschwitzten Spielerhandflächen entfesselte.

Ich dachte anfangs, die OLED sei ein billiger Geldkram. Aufgrund des Mangels an neuer Rechenleistung – oder 4K-Dock-Ausgang – habe ich den Sinn nicht gesehen. Für wen ist das?! grummelte ich zu meinem Regal voller amiibo. Es stellt sich heraus, dass es sehr viel für Leute wie mich ist. Zu meiner Überraschung hat die Switch OLED meine Liebe zum Handheld-Spiel völlig neu entfacht. Ich bin zurück und schiebe mir diesen kleinen Bildschirm direkt in die Augäpfel, als wäre ich noch einmal 13.

Dank des neuen OLED-Bildschirms entfaltet das Hybridgerät von Nintendo endlich sein tragbares Potenzial. Halbfertige Switch-Spiele, die ich jahrelang ignoriert habe, erstrahlen jetzt in neuem Leben. Titel, die früher auf einem 4K-Fernseher matschig und gezackt aussahen, singen auf dem kontrastreichen Panel des OLED. Nach diesem glorreichen Stück Gaming-Güte zu greifen, ist zu einer Gewohnheit geworden, die ich scheinbar nicht abschütteln kann. Ich finde mich wieder, wie ich den Switch im Bett, auf dem Sofa und einfach überall, wo ich kann, wiege und die tragbare Spielzeit wieder in mein Leben einführe.

„Die Switch OLED hat komplett neu entfacht meine Liebe zum Handheld-Spiel.“

In vielerlei Hinsicht erinnert mich das Switch OLED an Nintendos bisher größte Handheld-Iteration – den GBA SP. Dank seiner mörderischen Doppelkombination aus schützendem Clamshell-Design und absolut notwendiger Hintergrundbeleuchtung – krankes Tribal-Tattoo-Design, optional – war der SP tragbare Perfektion. Mit Nintendos drittem Durchlauf bei Switch-Hardware hat der Gaming-Gigant aus Kyoto diese Magie endlich wiedererlangt. Von dem wunderbar robusten und mehrfach abgewinkelten Ständer, der ihn tatsächlich auf Flügen nutzbar macht, bis hin zu Lautsprechern, die erfolgreich verwendet werden können, um alle in Ihrer unmittelbaren Umgebung zu ärgern, ist dieses Premium-Upgrade nur ein unendlich liebenswerterer Switch.

Stilisierte Kost wie die absolut Pracht 13 Wächter erscheint auf dem OLED-Bildschirm so, wie es auf dem Basis-Handheld einfach nicht möglich ist. Wo die Farben des Einführungsmodells Switch matt und verwaschen wirkten, sticht der auffällige Kontrast des neuen Panels hervor. Auch Portierungen alter Klassiker glänzen mit Retro-Kost Resident Evil Zero Das Töten von Untoten in einem staubigen Zug sieht unglaublich knackig aus. OkamiDer zeitlose Kunststil von glänzt auf dem neuen Panel und lässt mich klassische Spiele auf meiner Serie X zugunsten meines gemütlichen Switch OLED aufgeben. Bunte First-Party-Kost wie Bayonetta 2, Atem der Wildnis, und Metroid-Schrecken erwacht auf der O-legendären Leinwand zu neuem Leben.

Es ist nicht nur der Formfaktor und das erstklassige Gefühl, das an die glorreichen Tage des GBA erinnert. Nintendos Advance Wars-Sammlung wird bei jeder Veröffentlichung die OLED vollständig zum Erben der SP-Krone werden lassen. Es ist eine Veröffentlichung, die auch gut zu den jüngsten Lecks von GBA- und GBC-Spielen passt, die angeblich zu Nintendo Switch Online kommen. Angesichts dessen, wie gut die umrandeten SNES-Spiele bereits auf dem gestochen scharfen OLED-Bildschirm aussehen, werden GBA-Klassiker auf diesem bösen Jungen eine absolute Freude sein.

„Nintendos Hybridgerät schließlich entfaltet sein tragbares Potenzial.“

Die Frage ist wie immer, was wird Nintendo als nächstes tun? Während eine herausragende Bibliothek dem 3DS half, sich von einem holprigen Start zu erholen, um ein massiver Erfolg zu werden, ließ Nintendo die Wii U den guten Willen verschwenden, den es mit seinem wackeligen Vorgänger angehäuft hatte. Es ist dieses Zweitalbum-Syndrom, das Nintendo selbst kürzlich zugegeben hat, ein „großes Problem“ zu sein, wenn man darüber nachdenkt, was nach der Switch kommt.

Angesichts des anhaltenden Erfolgs des Switch erscheint es unsinnig, die Reset-Taste zu drücken und eine ganz neue Konsole zu starten. In einer Welt, in der Telefone ständig aktualisiert werden, scheint ein leistungsstärkerer Switch, der neben den anderen Mitgliedern der Switch-Familie existiert, der logische Weg zu sein. Nintendos Strategien haben sich immer über Vorhersagen hinweggesetzt, aber vorerst hat diese Hardware-Aktualisierung der späten Generation einen Teil meiner Gaming-Liebe wiederbelebt, den ich vergessen hatte. Lang lebe die Switch OLED.



Quelle Link