Warum GTA Online nicht viel Branding im Spiel hat

Rockstars Grand Theft Auto Online ist ein großes und erfolgreiches Multiplayer-Spiel, aber im Gegensatz zu Fortnite, Call of Duty und anderen tut es nicht viel für Crossover-Kooperationen mit großen Marken. Strauss Zelnick, der CEO der Rockstar-Muttergesellschaft Take-Two, erklärte in einem neuen Interview, dass es nicht selbstverständlich ist, Marken aus der realen Welt in die fiktive Welt von GTA Online zu bringen.

Damit das funktioniert, müssten die betreffenden Marken „ikonisch sein und in diese Welt passen“, sagte Zelnick gegenüber GI.biz.

Die Exekutive schlug vor, dass Take-Two Geld auf dem Tisch lässt, indem es nicht mehr Branding in GTA Online anbietet.

„Es ist sehr viel eine kreative Entscheidung, die vom Team von Rockstar vorangetrieben wird. Es ist keine finanzielle Entscheidung“, sagte er. „Wir betreiben alle unsere Geschäfte hier in dem Bestreben, die Verbraucher anzusprechen und zu fesseln, und dann gehen wir davon aus, dass sich die Monetarisierung von selbst erledigt. Wir würden eine Marke nicht nur auf der Grundlage einer finanziellen Gelegenheit in einen unserer Titel aufnehmen.“

Während GTA Online in seiner Welt nicht viel mit echten Marken macht, lehnen sich die Sportspiele von Take-Two wie NBA 2K und PGA Tour 2K stark an das Branding an. NBA 2K zum Beispiel bietet viele bekannte Marken für Schuhe und Kleidung, während in seinem sozialen Zentrum sogar Jake von State Farm zu sehen ist.

„Wenn Sie sich mit diesen Spielen in der realen Welt beschäftigen, haben Sie die Erwartung, Werbetreibende und Sponsoren zu sehen“, sagte Zelnick über NBA 2K und PGA Tour 2K. „Aber diese Erwartung hat man in Grand Theft Auto nicht wirklich, außer bei fiktiven Marken. Um also ein reales Erlebnis einzubringen, ist viel Nachdenken und Sensibilität gegenüber den Verbrauchern erforderlich, und ich denke, dafür ist Rockstar Games bekannt. „

Das äußerst beliebte Battle Royale-Spiel von Epic hat alle Arten von Branding-Kampagnen mit Crossovers begrüßt, darunter Charaktere aus Marvel, God of War, Halo, Star Wars und vielen mehr. Call of Duty: Warzone hat derweil gerade neue Godzilla- und King Kong-Inhalte in seinem neuesten Crossover hinzugefügt.

In ähnlichen Nachrichten hat sich GTA V nach seiner Veröffentlichung für PlayStation 5 und Xbox Series X|S im März nun mehr als 165 Millionen Mal verkauft. Rockstars anderes großes Spiel, Red Dead Redemption II, hat sich inzwischen mehr als 44 Millionen Mal verkauft.

Rockstar entwickelt jetzt Grand Theft Auto 6. Die Entwicklung ist „in vollem Gange“, aber Rockstar hat noch keine konkreten Details dazu veröffentlicht.



Quelle Link